Vernetzen Sie Marketing und technische Planung beim Neubau, dann haben Sie frühe Vertriebserfolge, rät Kay P. Stolp

Den meisten Neubauplanern von nachhaltigen Wohnungsunternehmen wird diese Situation wahrscheinlich bekannt vorkommen: Ein Neubauvorhaben ist noch in der Planung, und trotzdem hätte man schon gern einen Großteil der Mietverträge mit Wunschmietern „unter Dach und Fach“. Die Realität sieht aber meist anders aus: Verbindliche Interessenten gibt es in dieser Phase eher noch wenige, und auch bei den Bauabschnitten, Grundrissen und Ausstattungen herrscht noch eine gewisse Planungsunsicherheit.

 

zum Artikel als PDF

Lesen Sie die nächsten Artikel dieser Ausgabe

Lesen Sie Artikel zum selben Thema