Gemeinsam Software-Innovationen entwickeln

Bei der Neu- und Weiterentwicklung von Softwarelösungen ist die partnerschaftliche nutzerzentrierte Zusammenarbeit ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Geschäftsbeziehung zwischen ITDienstleister und Immobilienunternehmen. Das trifft für den gewerblichen Immobiliensektor genauso zu wie für die Wohnungswirtschaft. Bart Kalshoven, Vorstand Technologie bei der Aareon Nederland B.V. (zuvor Geschäftsführer des niederländischen Aareon-Tochterunternehmens Kalshoven Automation B.V.), und Sander Groot, Direktor Immobilienmanagement bei dem langjährigen Kunden Sweco aus der gewerblichen Immobilienwirtschaft, setzen dies in der Praxis um und haben gemeinsam einen Innovationstrack initiiert.

Gerade hatte sich die Immobilienwirtschaft an Begriffe wie „lean“, „agil“ und „Scrum“ gewöhnt, taucht mit „Innnovationstrack“ schon wieder ein neuer Begriff für innovative Formen der Zusammenarbeit auf. Dieser steht für einen konstruktiven Austausch über neue Wege in der gewerblichen Immobilienwirtschaft, internationalen Wissenstransfer und darüber, ob man tatsächlich gleichzeitig Kunde und Innovationspartner sein kann.

- Anzeige -

Doch was bedeutet eigentlich Innovationstrack und vor allem wozu dient er? Das erklären Bart Kalshoven und Sander Groot, die gemeinsam einen Innovationstrack initiiert und dabei viel über die optimale Zusammenarbeit zwischen Softwarelieferant und Kunde gelernt haben.

Sweco ist seit vielen Jahren Kunde von Kalshoven Automation und hat kürzlich als Partner des Aareon- Tochterunternehmens daran mitgearbeitet, Nutzung und Funktionsumfang von dessen ERP-Lösung für das Immobilienmanagement REMS (Real Estate Management System) zu optimieren und zu erweitern. Ausgangspunkt hierfür war, dass Sweco kurz zuvor die Entscheidung getroffen hatte, die IT in das Rechenzentrum von Kalshoven Automation auszulagern und zukünftig die ERP-Lösung aus der Cloud zu nutzen.

Bart Kalshoven: „Kalshoven Automation als Teil der international aufgestellten Aareon Gruppe investiert viel in neue Anwendungen für seine Kunden. Bei deren Entwicklung arbeiten wir nach Möglichkeit direkt mit Kunden zusammen, die eine Vorreiterrolle einnehmen möchten. Sweco ist ein Paradebeispiel dafür.“

- Anzeige -

Sander Groot: „Danke, das freut uns. Tatsächlich sind wir auf solche qualitativen Partnerschaften ausgerichtet. So können wir uns optimal auf unser Kerngeschäft konzentrieren: die Bereitstellung des besten Immobilienmanagements für Eigentümer und Nutzer von Immobilien. In der Beziehung zu Kalshoven Automation ergänzen sich die Stärken unserer beiden Unternehmen. Die Partnerschaft gewährleistet, dass die jeweilige Expertise gegenseitig bestmöglich genutzt wird – ohne die Fachkenntnisse Dritter dabei auszuschließen.“

zum vollständigen Artikel als PDF

Lesen Sie die nächsten Artikel dieser Ausgabe

Lesen Sie Artikel zum selben Thema