Leitungswasserschäden vermeiden – Schwerpunkt Wohnungswirtschaft 22. September 2020: VdS-Fachveranstaltung in Köln – jetzt anmelden

Am 22. September 2020 ist in Köln die VdS-Fachveranstaltung zum Thema „Verhütung von Leitungswasserschäden“ mit Schwerpunkt Wohnungswirtschaft geplant. Die AVW-Gruppe ist Schirmherr der Veranstaltung und wird sie durch die im FORUM LEITUNGSWASSER erarbeiteten Inhalte bereichern.

Die Verhütung von Leitungswasserschäden ist und bleibt eines der wesentlichen Versicherungsthemen der Wohnungswirtschaft. 1,1 Millionen Leitungswasserschäden verursachten zuletzt 2,94 Milliarden Euro Schadenaufwand – ein Rekordwert.

Die AVW leistet mit dem FORUM LEITUNGSWASSER einen Beitrag, um Leitungswasserschäden in der Wohnungswirtschaft zu reduzieren. Jetzt fließen die Inhalte des FORUM LEITUNGSWASSER in eine VdS-Fachveranstaltung ein.

Referenten der VdS-Fachveranstaltung Siegfried Rehberg und Dr. Thorsten Pfullmann vom Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung, Kie mit Schwerpunkt Wohnungswirtschaft Die VdS Schadenverhütung GmbH als Tochter des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. gehört zu den weltweit renommiertesten Institutionen der Schadenprävention.

Die Fachveranstaltung am 22. September 2020 richtet sich unter Begleitung der AVW Unternehmensgruppe und den Inhalten des FORUM LEITUNGSWASSER in diesem Jahr besonders an die Wohnungswirtschaft.

Die Teilnehmer erhalten in 9 Fachvorträgen interessante und relevante Informationen, um Leitungswasserschäden im Wohnungsunternehmen zu reduzieren. Dabei werden die Referenten des FORUM LEITUNGSWASSER wie z.B. Siegfried Rehberg und Dr. Thorsten Pfullmann vom Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung, Kiel, die häufigsten Ursachen von Leitungswasserschäden in der Wohnungswirtschaft präsentieren sowie einen praktischen Lösungsansatz zur Schadenverhütung.

Stefan Schenzel von der AVW Schadenberatung wird aufzeigen, wie durch Schadenanalysen mit dem AVW Schadenmanagementportal Schadennester lokalisiert und konkreter Handlungsbedarf im Wohnungsunternehmen herausgearbeitet werden kann. Auch das Handwerk wird zu Wort kommen.

Ein Highlight zum Schluss wird der Beitrag von Lars Gomolka, Prokurist und Bereichsleiter Bestandstechnik von der Gewoba AG und Teilnehmer des FORUM LEITUNGSWASSER sein, der anhand von Best Practice Beispielen aufzeigen wird, was Wohnungsunternehmen konkret in der Praxis tun können, um Leitungswasserschäden zu vermeiden.

Anmeldung zur Veranstaltung

Die Veranstaltung ist ein MUSS für alle technischen Entscheider in der Wohnungswirtschaft…

Zum Veranstaltungsflyer per Klick

Lesen Sie die nächsten Artikel dieser Ausgabe

Lesen Sie Artikel zum selben Thema